Angst vor Knöpfen beim #gamephilephoto

So langsam wird’s was mit dem Aufarbeiten der eigenen Projektbeiträge. Dieses mal kümmer ich mich um Ängste. Die sind so eine Sache, die mich nämlich sehr fasziniert. Manche flüchten bei kleinen Spinnen, andere haben Probleme bei Menschenmassen oder in geschlossenen Räumen. Mir bricht wunderbar irrational bei Haien der kalte Schweiß aus (wortwörtlich), auch wenn es…

#gamephilephoto 19: Späte Liebe durch Technik

„Lieber spät als nie“ heißt es so schön. Wie passend, wo ich einerseits hier grade einen Begriff meines eigenen Blogprojektes nachhole, als auch gleichzeitig von einer Liebe berichten kann, welche durch gewisse Umstände erst mit viel Geduld bei mir ankam. Damals™, diese Zeit, wo alles noch schön war und die Spiele generell sowieso viel besser…

Albtraumhafte Selbsterkenntnis

Bei Horror bin ich generell ein Fan der eher subtilen Art. Dinge, die mich einfach nur anspringen, sorgen bei mir nun mal nur in der ersten Begegnung für gepflegten Schrecken, nutzen sich allerdings auch schnell ab. Guter Horror funktioniert für mich deswegen auf die ruhige Art – hier ein huschender Schatten, da ein merkwürdiges Geräusch…

52 Games – Telefon

Eine meiner Lieblingsszenen aus dem Film „Sieben“ ist die, wo der Chief in dem großen Büro an irgendjemandes Schreibtisch sitzt, das Telefon klingelt ununterbrochen und nervt, bis er rangeht. „Wer ruft mich hier eigentlich an?!“ Und dann legt er wieder auf. Großartig. Das bringt die Essenz von Telefonen in Spielen für mich dann schon sehr…

52 Games – Nahrung

Mmh, nomnom! Leckeres Thema, gegen was Feines zu futtern hat ja niemand etwas. Ob es sich dann jetzt dabei um die übliche Pizza alla Dante bei Devil May Cry handelt oder nur um eine Ration nach Solid-Art bei Metal Gear spielt ja eigentlich keine große Rolle. Mario’s Pilz- und Blumensucht ist da schon ungewöhnlicher, ebenso…

52 Games – FUUUUUUUUUUUUUUU!

Na DAS ist doch mal ein tolles Thema: „FUUUUUUUUU!!“ Wer regelmäßig mit mir online Battlefield 3 spielt, dürfte das öfter hören. Deswegen schreibe ich natürlich auch nicht über Battlefield 3. Wir wollen es ja nicht zu leicht machen. Stattdessen löse ich mich ein wenig von dem Rage-Gedanken und gehe das Thema mal wieder ein wenig…