Networking und effektives Self-Advertising

Internet neg

Statistiken sind ja ein heimlicher Fetisch von mir. Ich stehe mit Zahlen generell gerne auf Kriegsfuß, aber viele lustige bunte Nummern und Balken, die mir die Welt erklären, mag ich doch sehr. Jetzt sind diese Statistiken so eine Sache. Eine, die mich gerne auch mal ein wenig grübeln lassen. Networking, oder Self-Advertising, sind hier mal zwei Worte, die für mich dabei von Belang sind.

Ich schaue mir gerne an, wie ihr da so mit meinem Kram interagiert. Was für Suchbegriffe hat wohl jemand eingegeben und woher kommt er? Über welchen Service hat er hier hin gefunden? War es Facebook, Twitter? Vielleicht Google+? Um welche Uhrzeit hat ein Tweet die größte Wirkung? Was kam gut an, was nicht – und warum?

Gut, viele Fragezeichen, so viel steht fest. Über dieses Thema wollte ich schon länger mal ein paar Gedanken raushauen, bisher hab ich’s erfolgreich vermieden, dafür hole ich jetzt ein bisschen weiter aus. Bei so vielen Fragezeichen reichen drei Sätze auch einfach nicht, um auf so viele „wenn“ und „aber“ einzugehen.

Weiterlesen „Networking und effektives Self-Advertising“

Ingress – Paranoider Wiederstand

Games neg

Es ist halb 1 in der Nacht. Die Bürgersteige sind längst hochgeklappt. Leere Straßen. Wolken ziehen am dunklen Himmel ihre Bahnen. Regen liegt in der Luft. Es ist kalt.

Ich ziehe den Reisverschluss meiner Jacke ein wenig höher. ‚Wart mal kurz‘, sage ich. ‚Ich muss mal eben hacken.‘ Eine mechanische Stimme sagt mir, dass jemand in den Channel kommt. „N’abend! Oh, ist der Red wieder unterwegs?“ Natürlich bin ich das. Irgendwer muss es ja machen. Sonst werden hier überall die XM verteilt, wer weiß schon, was die alles anrichten. ‚Ja‘ sage ich, nach einer kleinen Pause füge ich hinzu: ‚Fuck, wieder nur Kacke bekommen. Egal, hier sind ja noch’n paar Portale.‘

Es ist halb 1 in der Nacht. Der Regen lässt noch auf sich warten, während ich durch die Gegend laufe und meine mobile Datenflat mit einem Teamspeakbesuch ordentlich ausreize. Portale, XM, Hacks… Ingress lautet das Spiel. Eines von dieser „GPS-based Augmented Reality“ – Sorte. Und es macht Spaß. Also ‚Spaß‘ – wenn man halt um halb 1 Nachts nicht besseres zu tun hat. Ich hab nichts besseres zu tun. Irgendwer muss es ja machen.

Weiterlesen „Ingress – Paranoider Wiederstand“

Twitterclients – Social Media Überdosis

Internet neg

Neben der Website und den offiziellen Apps gibt es einige Möglichkeiten, Twitter zu nutzen. Wer den Service viel und regelmäßig nutzt, insbesondere mit mehreren Accounts, schaut sich früher oder später in der Regel nach einem passenden Client um.

Als langfristiger Nutzer von TweetDeck war ich nun nicht wirklich begeistert, als Twitter gesten bekannt gab, eben diesen Client in seiner aktuellen Form bald einzustellen. Nachdem ich auch um die „finale“ Version am Pc schon weitestgehend lieber einen Bogen gemacht habe,  hartnäckig die ältere Version unter Adobe Air nutzte (dank gefühlter 80% mehr Features) und auch mein Android Smartphone mich eben via TweetDeck auf dem Laufenden hielt müssen nun also Alternativen her – nur welche?

Zum Glück hab ich genug Langeweile Zeit, um zu stöbern und zu testen. Nur einen Tag später bin ich jetzt also schlauer, nur Notifications mag ich grad nicht mehr. Gleichzeitig 5 Twitterclients auf dem Smartphone UND 3-4 weitere am Pc laufen lassen heißt vor allem eines: Sobald EIN Tweet kommt, blinkt piept zwitschert pfeift und vibriert alles. Egal, immerhin kann ich jetzt mal weit ausholen und über alle möglichen (oder unmöglichen) Programme was schreiben.

Für die Rahmenbedingungen: Mein Pc läuft liebevoll unter Win 7, während mein HTC Desire HD nicht das Neueste ist und „nur“ mit Android 2.3 auskommen muss. Insofern mag die eine oder andere App unter Android also aus meinen Testmöglichkeiten herausfallen, ebenso natürlich alles unter iOS. Falls ein Client für beide Geräte zu haben ist, behandle ich die Versionen trotzdem getrennt, weise allerdings natürlich auf die jeweilig andere App hin. Davon abgesehen wurde alles, soweit möglich, mit (mindestens) zwei Twitteraccounts + Facebook getestet (privates Profil + Fanpage). Wer ansonsten weitere Empfehlungen oder Erfahrungen hat (z.B. auch für iOS) darf sich natürlich gerne in den Kommentaren austoben!

Lange Rede, kurzer Sinn: Es folgen nun diverse Clients, angefangen bei den Windows-Varianten!

Achtung: Am Ende des Artikels finden sich zwei Updates. Weitere folgen, sobald es was Neues zu berichten gibt.

Weiterlesen „Twitterclients – Social Media Überdosis“