52 Games – Schlaf

52 Games neg

Kaum schaut man kurz mal nicht hin, schon ist das zwölfte Thema für das tolle Projekt da. Dieses mal beschäftige ich mich passend mit einem bei mir äussert seltenen Phänomen beim spielen: Schlaf.

Irgendwo hab ich mal gelesen dass der durchschnittliche Mensch so um die 6-8 mal die Minute zwinkert. Das kann varieren, zum Beispiel hängt das von der Luftfeuchtigkeit ab oder kann auch trainiert werden. Ich blinzel daher nur 1-2 mal die Minute. Jahrelanges Training haben dafür gesorgt, dass sich mein Körper (und insbesondere die Augen) an die goldene Videospielregel gewöhnt haben: Machst du die Augen zu, bist du Game Over. Ich starre halt einfach schon so viele Jahre auf diverse Bildschirme, da bleibt da wohl nicht aus.

Was ich dafür mal so gar nicht kann ist einschlafen. Zumindest wenn der Fernseher an ist. Soll ja Leute geben, die können gar nicht ohne. Ich schon, auch hier greift die Regel: Wenn… dann Game Over. Ist also nix mit Schlaf währen RTL läuft. Gut, ich schau sowieso kein Fernsehen (ja wirklich!), aber prinzipiell halten mich eingeschaltete Bildschirme erstaunlich gut wach. Achtung, jetzt kommt der elegante und (noch) unsinnig wirkende Themenwechsel.

Final Fantasy 12 gehört zu meinen persönlichen Favoriten der Serie. Mein erstes eigenes FF war zwar 9 (was ich auch immer noch unglaublich liebe), allerdings hat grade 12 es mir wirklich angetan. Der Grund hierfür ist vor allem das Kampfsystem. Diese Pseudo-Echtzeit  – Sache haben die einfach mal richtig gut hinbekommen. Nach anfänglicher Skepsis habe ich Stunden damit verbracht, eine noch dickere Serie an Gegnern zu besiegen, noch mehr Schätze zu bekommen, die Kampftaktik noch weiter zu verfeinern. Oder besser gesagt: die Gambits.

Weiterlesen „52 Games – Schlaf“