Musik Monday – Handgemachte Elektronik

Musik neg

Der letzte Musik Monday ist ja schon ein Weilchen her, dafür hab ich wieder was Feines gefunden. Mehr als ein Album sogar, aber wir wollen ja nichts überstürzen (oder besser gesagt: Ich will noch was für die nächsten 2-3 Wochen übrig lassen).

Nach langer Zeit kam ich mal wieder dazu, ausgiebig nach frischen Sachen zu stöbern. Dabei bin ich dann über das Album „Soulful Filling“ von General Fuzz gestolpert, welches tatsächlich schon von 2009 ist. Das wiederum macht es nicht schlechter, sondern hat genau meinen Nerv in dem Moment getroffen. Ruhiger, elektronischer Chillout – Lounge trifft hier, dank fleißig teilnehmender anderer Künstler, auf Violine, Gitarre, Piano und mehr. Daraus entsteht dann eine wunderbare Mischung aus synthetischen Sounds gepaart mit handgemachter Musik, bei welcher man die hohe Qualität deutlich hören kann.

Anspieltipps:

Warm Steel

Comfort Zone

Das ganze Ding gibt’s, wie ich es am liebsten mag, natürlich legal für lau zum Download. Hier runterladen und genießen!

Music Monday – Damit sie auch morgen noch kraftvoll chillen können

Musik neg

Akute Stresssituationen erfordern eindeutig kräftige Gegenmaßnahmen zur Entspannung. Dazu passend habe ich dieses mal ein ganzes Album ausgegraben, was ihr euch auch kostenlos laden dürft.

Labyrinth of Mirrors von Substan ist zu großen Teilen Downbeat, vereint allerdings auch noch ein paar andere Stilrichtungen in sich. Der Einstieg zeigt direkt Ansätze von Breakbeat und Minimal, spätestens bei Sub Traction ist dann auch der Dubstep deutlich herauszuhören. Durch diese recht interessante Mischung aus eher ruhigen Ambient-Klängen und den angemessen starken Bässen ergibt sich eine interessante Klangkomposition, die sich hören lässt.

Meine Anspieltipps:

Cloudless – Minimal mit melodischen Ambient

Eremit – dunkleres Ambient mit druckvollem Breakbeat

Simple – verspielter-abgespaceter Ambient mit schönen Dubstep-Bass

Das Ganze gibt’s für lau bei Jamendo (und dank CC-Lizenz legal), also fleißig laden und weiterverteilen. Einfach brav diesem Link folgen und ihr landet beim Album: Klick mich!

Nächste Woche wird vorraussichtlich mehr gerockt, stay tuned!

Music Monday – Neuer Song von Klangachse

Musik neg

Mal wieder was Neues hier, der Music Monday. Ich werde euch hier (hoffentlich regelmäßig) Montags irgendwas Frisches um die Lauscher hauen. Das Ganze mit mal mehr, mal weniger vielen Worten, je nachdem wie viel es zu sagen gibt.

Den Anfang mache ich heute mit Klangachse. Den Kerl mag ich ja schon, seit ich mit seinem Song „Verus“ mein Halo-Video untermalen durfte. Sympathischer Mensch, der auch noch großartige Musik macht. Heute hat er einen neuen Song veröffentlich, welcher bei mir direkt auch in der Dauerschleife läuft.

Gemütliches Tempo, angenehm dicker Bass, eine schöne Melodie – sowas kann ich ja wieder Stunden hören. Wer mag, schaut auf seiner Seite vorbei und hört Probe: Klick mich!

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass da bald ein neues Album ansteht, ich drücke mir mal selber die Daumen dafür. Und bis dahin nehm ich auch gerne ein paar einzelne Songs, also immer her damit, Herr Achse!

Update!

Ich sag doch, sympathischer Kerl. Dank dem freundlichen und schnellen Klangachse Support jetzt auch direkt hier im Blog zum anhören!