Filmtipp: The Thing (2011)

Video small neg

Wenn Leute hingehen und Remakes, Prequels, Neuauflagen oder wasauchimmer von Filmen machen, die schon 20 Jahre alt sind, bin ich ja normalerweise ganz skeptisch. Die Erfahrung zeigt: Zurecht! Oft kommt da nicht unbedingt das Beste bei raus, diesmal gibt es von mir allerdings sogar eine ausdrückliche Empfehlung.

Das Ding aus einer andere Welt, im Original The Thing, wurde 82 von John Carpenter gemacht und ist zu Recht ein Klassiker des Horror-Genres. Die Geschichte über das unbekannte Wesen, welches die Gestalt jeder beliebigen Person annehmen kann, überzeugt noch immer. Der neue Film spielt nun vor der Handlung des Erstlings und erzählt uns, was auf der norwegischen Station passiert ist und wo das Ding letztendlich gefunden wurde.

Dabei beeindruckt mich vor allem die Detailverliebtheit. Wo man im alten Film alles nur noch zerstört und verlassen vorfindet, sieht man hier die Labore und Unterkünfte  zu Anfang noch intakt. Auch die Handlung weiß zu gefallen, bei mir haben sie viele Aha-Effekte eingestellt. Man merkt deutlich, das hier darauf geachtet wurde das Original nicht zu verfälschen. Gelungen, wie ich sagen muss, Kenner des alten Filmes werden hier vieles wiedererkennen. Die Isolation von der Aussenwelt und das Misstrauen der Akteure sind überzeugend und sorgen für dafür, das die Atmosphäre genau den Punk trifft, den auch schon Carpenter erfolgreich angepeilt hat.

Ein großes Lob von mir, für mich ein kleines Highlight und endlich mal wieder ein gutes Prequel. Kleiner Tipp: Das Making of lohnt sich, grade wenn man das Original kennt, und zeigt wie viel Wert hier gelegt wurde dem Original gerecht zu werden. Wer mag wirft noch einen Blick auf den Trailer – den englischen, bei der deutschen Variante werden mir dann doch ein paar Szene zuviel verraten.

Advertisements

Deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s