Schon wieder ein neuer Blog. Und schon wieder eine neue Plattform. Ja, ich bin nie zufrieden mit irgendwas.

Erst fange ich bei Blogspot an, dann wird mir das alles zu kompliziert da. Insbesondere die Idee, zweisprachig zu bloggen (englisch und deutsch) war doch aufwendiger als ich dachte, und so kamen da kaum Beiträge zustande.

Dann als nächstes bei Tumblr gelandet. Läuft bisher super, bietet aber auch nicht alle Möglichkeiten, die ich gerne hätte.

Jetzt also WordPress. Wieder komplexer, dafür aber auch „nur“ auf deutsch. Ob ich dann letzten Endes auch hier bliebe, weiß ich noch nicht. Immerhin, hier hab‘ ich schon mal eine Menge mehr Möglichkeiten, ohne zwangsläufig dann auch direkt am HTML oder so rumwurschteln zu müssen, gefällt mir.

Abwarten, was das hier wird. Vorerst also alles erst mal nur ein großes Testbetrieb hier.

Sincerely,

Redmaker

Advertisements